Westlicher Backstein-Rundweg

Steine erzählen Geschichte

Aus schlichten Lehmziegeln schufen Baumeister vergangener Jahrhunderte Kunstwerke für die Ewigkeit. Nicht nur Radwanderer bewundern die gebrannten Schönheiten, die in warmen Rottönen leuchten wie allerorts Kirchtürme und Stadttore, Bauernkaten und Bürgerhäuser.

Der Westen Mecklenburgs lädt Radwanderer auf 380 Kilometern zu einer Zeitreise in die Vergangenheit. Bereits in Schwerin kündet der Dom von dieser eindrucksvollen Baukunst des Mittelalters. Mit 117,5 Metern gehört der rote Riese zu den höchsten Kirchen Deutschlands. Nordwestlich der Residenzstadt beginnt ein bezaubernder Landstrich. Glasklare Seen, saftige Wiesen und Felder prägen diesen Streckenabschnitt. Durch verträumte Orte mit stattlichen Land- und Stadtpfarrkirchen geht es Richtung Meer.

Reizvoll und schön erleben Radwanderer den Weg längs der Strände und Steilküsten der Mecklenburger Bucht und in der verträumten Hügellandschaft des Klützer Winkels. Die Schlösser Kalkhorst und Bothmer bezaubern mit Backsteinpracht und Gartenkunst bevor die riesigen Kathedralen der Hansestadt Wismar ins Blickfeld geraten. Die UNESCO kürte das historische Kleinod 2002 zum Weltkulturerbe.

An der Wismarer Bucht und am Salzhaff entlang führt die Tour zum Ostseebad Kühlungsborn. Zwischen leuchtenden Rapsfeldern lugt der Bastorfer Leuchtturm hervor. Das Meer ist ganz nah und lädt zum Baden ein. Schnaufend begleitet die Schmalspurbahn „Molli“ Radwanderer ein Stück des Wegs. Die „Weiße Stadt am Meer“ - Heiligendamm - erstrahlt unterwegs in fürstlicher Pracht. Im Schatten uralter Buchen gelangen Radwanderer auf  Steilufern nach Warnemünde. Die Warnow aufwärts überragen drei monumentale Backsteinkirchen die Hansestadt Rostock.  
 
Landeinwärts führt der Weg durch von der Eiszeit geprägte Landschaften mit kleinen Dörfern, vorbei am Doberaner Münster, der Krönung norddeutscher Backsteingotik. Auf der Zielgeraden reichen herrliche Laubwälder bis an das Westufer des Schweriner Sees heran.

Download (259.31 kB)
GPX Datei Westlicher Backstein-Rundweg

Toureninfo


  • Länge der Tour: 370 km
  • Etappen: 7 Tage
  • Bahnanbindungen: u.a. Schwerin, Wismar, Rostock
  • Sehenswert: Schloss und Altstadt Schwerin, UNESCO Weltkulturerbestadt Wismar mit seiner Backsteingotik, Mecklenburgische Ostseebäder, Hafen- und Hansestadt Rostock, Doberaner Münster

  • Auf den Spuren der Backsteingotik durch die Hansestadt Wismar, © VMO/Alexander Rudolph
    Auf den Spuren der Backsteingotik durch die Hansestadt Wismar
  • Ein Stopp auf der Seebrücke in Boltenhagen, © TMV/Süß
    Ein Stopp auf der Seebrücke in Boltenhagen
  • Schloss Bothmer am Rande der Kleinstadt Klütz ist die größte barocke Schlossanlage Mecklenburg-Vorpommerns., © TMV/Negwer
    Schloss Bothmer am Rande der Kleinstadt Klütz ist die größte barocke Schlossanlage Mecklenburg-Vorpommerns.
  • Entlang der Ostseeküste ergeben sich Ausblicke wie im Bilderbuch., © TMV/Roth
    Entlang der Ostseeküste ergeben sich Ausblicke wie im Bilderbuch.
  • Die Marienkirche wacht über der Rostocker Altstadt, © TMV
    Die Marienkirche wacht über der Rostocker Altstadt
  • Backstein in Perfektion - Großartige Landmarken wie das 1171 gegründete Doberaner Münster sind an sich schon eine Reise wert, © TMV/Kliem
    Backstein in Perfektion - Großartige Landmarken wie das 1171 gegründete Doberaner Münster sind an sich schon eine Reise wert
1

Lennéstraße – 19053 Schwerin

Schloss Schwerin

Das Schweriner Schloss ist das Wahrzeichen der Landeshauptstadt, © Carsten Pescht

Das zwischen 1843 und 1857 errichtete Schloss Schwerin liegt auf einer Insel im Schweriner See und gehört zu den bedeutendsten Bauten des Historismus in Europa.

Mehr erfahren »
2

Am Dom – 19055 Schwerin

Schweriner Dom St. Marien und St. Johannis

Der Schweriner Dom, © Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin

Der sprichwörtliche Höhepunkt der Kirchen in Mecklenburg: Der Schweriner Dom. Das imposante Meisterwerk der Backsteingotik ist das älteste Bauwerk der Stadt Schwerin, hat mit 117,5 m den höchsten Kirchturm in Mecklenburg und ist die einzige echte Kathedrale des Landes. Der Dom ist täglich geöffnet. Wer die 220 Stufen des Turms erklimmt, den empfängt ein atemberaubender Blick über die Schweriner Seenlandschaft.

Mehr erfahren »
3

Am Park – 23948 Klütz

Schloss Bothmer & Schlosspark

Blick auf Schloss Bothmer, © Staatliche Schlösser und Gärten MV, Timm Alrich

Schloss Bothmer ist eine der größten barocken Schlossanlagen im Land Mecklenburg-Vorpommern. Es wurde 1726-1732 vom Architekten Johann Friedrich Künnecke erbaut. Bauherr war Reichsgraf Hans Caspar von Bothmer.

Mehr erfahren »
4

St.-Georgen-Kirchhof – 23966 Wismar

St. Georgen-Kirche

Außenansicht St. Georgen-Kirche, © TZ Wismar, Anibal Trejo

Die St.-Georgen-Kirche ist eine der drei großen Hauptkirchen Wismars und ein hervorragendes Baudenkmal norddeutscher Backsteingotik. Einst war sie das Gotteshaus der Handwerker und Gewerbetreibenden. Die Ursprünge St.-Georgens liegen im 13. Jhd. Ihre Errichtung fällt somit in die bewegte Zeit des späten Mittelalters und der Reformation.

Mehr erfahren »
5

St.-Marien-Kirchhof – 23966 Wismar

St.-Marien-Kirche Wismar

Nur der 80 m hohe Kirchturm ist als weithin sichtbares Wahr- und Seezeichen erhalten geblieben, © TZ Wismar, Alexander Rudolph

Der 80 Meter hohe Turm der Kirche St. Marien ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Hansestadt Wismar. Im 2. Weltkrieg wurde die Kirche beschädigt und 1960 gesprengt. Bis dahin galt sie als eine der schönsten Backsteinkirchen im norddeutschen Raum.

Mehr erfahren »
6

Zum Festplatz – 23966 Wismar

phanTECHNIKUM - Technisches Landesmuseum

Lufthalle - Fliegerei und Flugzeugbau in MV, © TLM

Das Ausstellungshaus des Technischen Landesmuseums Mecklenburg-Vorpommern präsentiert auf 2.500 Quadratmetern Technik und die Technikgeschichte des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Ausstellung gliedert sich nach den Elementen Feuer, Wasser und Luft. Sie ist interaktiv und verspricht unterhaltsame und lehrreiche Stunden für Groß und Klein.

Mehr erfahren »
7

Alter Hafen – 23966 Wismar

Alter Hafen Wismar

Ein Highlight der Hansestadt - Der Alte Hafen Wismars, © TZ Wismar, Alexander Rudolph

Der Alte Hafen hat sein Hafenbecken in Lage und spezifischer Formgebung seit dem Jahr 1211 weitestgehend erhalten. Als Anlegestelle für Ausflugsdampfer, Liegeplatz für Freizeitkapitäne und Traditionsschiffe, wie die Kogge und die Atalanta, hat der Hafen weiterhin Bedeutung.

Mehr erfahren »
9

Fritz-Reuter-Straße – 18225 Kühlungsborn

Mecklenburgische Bäderbahn Molli

Der 100-jährige Zug, © Jan Methling

Der Molli mit 900 mm Spurweite gehört zu den ältesten Schmalspurbahnen der Welt und spannt dabei wie kein anderes Verkehrsmittel den Bogen zwischen traditioneller Bäderkultur und modernen Urlaubsangeboten zwischen Kühlungsborn West und Bad Doberan.

Mehr erfahren »
10

Am Strom – 18119 Rostock-Warnemünde

Alter Strom Warnemünde

Blick auf den Alten Strom, © René Legrand

Der Alte Strom war bis 1903 der einzige Schifffahrtsweg in den Rostocker Hafen. Heute gehen hier nur noch vorwiegend Yachten, Fahrgastschiffe und Fischkutter vor Anker.

Mehr erfahren »
1

Hauptstraße – 23974 Blowatz

Ostsee-Gästehaus

Das Ostseegästehaus zwischen Wismar und Rerik, © Ostsee Gästehaus/Christian Möller

Gemütliches Gruppenhaus an der Ostseeküste zwischen Wismar und Rerik. Sehr gut geeignet für Gruppenreisen, Familien und Behindertenurlaub. Selbstversorgung oder Verpflegung auf Wunsch. Alle Zimmer mit Du/WC, große Spiel- und Liegewiese, rollstuhlgerecht. Ideal für Gruppenurlaub an der Ostsee.

Mehr erfahren »
2

Schäferbrink – 19258 Boizenburg

Pension "Am Schäferbrink"

Liebevoll eingerichtete Themenzimmer laden zum Verweilen ein., © Archiv, Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

Übernachten Sie bei uns in liebevoll eingerichteten, komfortablen Themenzimmern. Nach einer erholsamen Nacht erwartet Sie ein Frühstück mit Herz und unser kleiner Innenhof mit Zaubergärtchen lädt zum Verweilen ein. Wir sind Partner des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe und setzen uns für eine nachhaltige Entwicklung ein.

Mehr erfahren »
3

Waldschulweg – 19061 Schwerin

Jugendherberge Schwerin

Besser könnte die Lage kaum sein: Der See samt Schloss liegt Ihnen zu Füßen, der Zoo gleich nebenan. Das Stadtzentrum und ein wunderschöner Sandstrand sind ruckzuck zu erreichen: Die Jugendherberge Schwerin liegt im Schlossgarten direkt am Steilufer über dem See - der ideale Startpunkt zu vielen spannenden Zielen.

Mehr erfahren »
4

Nachtkoppelweg – 19395 Wangelin

Wangeliner Garten

Führung durch den Garten, © Wangeliner Garten/ Klaus Hirrich

Beobachten - Begreifen - Staunen - Genießen im größter Heilkräutergarten Mecklenburgs. Neben Heilkräutern sind auch Duft-, Zauber- und Färbepflanzen anzutreffen, sowie ein Schmetterlingsgarten und ein typischer norddeutscher Bauerngarten. Im Gartencafé kann die Ernte des Gartens verkostet werden und Kinder können sich in der Spiellandschaft austoben.

Mehr erfahren »

Das familiär geführte Hotel befindet sich in zentraler Lage, in der Nähe des Ortskerns und des Yachthafens.

Mehr erfahren »
7

Zum Zollamt – 18119 Rostock

DOCK INN Hostel Warnemünde

DOCK INN Hostel Warnemünde, © DOCK INN GmbH

Das DOCK INN ist das erste Hostel Deutschlands aus upgecycelten Überseecontainern und macht Aktivurlauber, Designfans und Familien gleichermaßen glücklich.

Mehr erfahren »
Restaurant Außenansicht, © Inhaber

Herzlich Willkommen im Landhotel zwischen Rostock und Warnemünde! Wohltuende Ruhe und Natur - sowie pulsierendes Stadtleben in Rostock. Gelassenheit und Entschleunigung - sowie mondänes Strandleben in Warnemünde.

Mehr erfahren »
9

Zur Schleuse – 19372 Garwitz

Hotel & Gaststätte "Zur Schleuse"

Willkommen im familiengeführten Hotel & Gaststätte "Zur Schleuse", © Hotel & Gaststätte "Zur Schleuse"

Wir sind eine familiengeführte Gaststätte mit Hotel, verfügen über fünf Gästezimmer mit Lewitzblick. Zu Land oder Wasser können Sie die Lewitz-Region sehr gut erkunden. Ein Besuch im Freibad des Ortes ist ein muss (Juni-August). Zur Kreisstadt Parchim sind es 7 km, zur Barockstadt Ludwigslust 20 km und zur Landeshauptstadt Schwerin 30 km.

Mehr erfahren »
10

Stolteraer Weg – 18119 Rostock-Warnemünde

Ringhotel Warnemünder Hof

Das Hotel Warnemünder Hof in Rostock-Warnemünde, © Hotel Warnemünder Hof GmbH & Co. KG

Das Hotel ist im Grünen nur 950m vom Strand gelegen, hat u.a. ein Restaurant, Gartenterrasse, einen Wellnessbereich mit Pool, Saunen und Arztpraxis.

Mehr erfahren »

Wir empfehlen folgende Karten für diese Tour

(Der Link führt Sie je nach Verfügbarkeit zum Thalia- oder Amazon-Onlineshop, so dass Sie die Bücher nach Hause oder auch in Ihre Thalia-Buchhandlung vor Ort liefern lassen können)

Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close