Ausflugsziele für den Familienurlaub

Ostseebad Binz – Warum das Meer mehr ist


So tickt Natur Familien-Events
Unten geht es weiter Unten geht es weiter
„Werde Stranddetektiv!“, das kostenlose Angebot des OZEANEUM Stralsund, gibt’s auch im Ostseebad Binz. Dabei lernen Kinder spielerisch, wie schützenswert das Meer ist

Planschen, Klettern, Toben, Staunen - Mecklenburg-Vorpommern bietet ganzjährig spannende und abwechslungsreiche Ausflugsziele für einen kunterbunten Familienurlaub.

Ob grenzenloser Badespaß in Freizeit- und Erlebnisbädern, schwindelerregende Abenteuer in Kletterparks, aufregende Streifzüge durch die Welt der Tiere, Expeditionen in faszinierende Unterwasserwelten oder Experimente zum Mitmachen und Staunen – im Familienurlaubsland kommt keine Langeweile auf, denn hier finden Familien garantiert das passende Angebot für drinnen und draußen.

Familienfreundlichkeit wird groß geschrieben - viele Freizeit- und Erlebniseinrichtungen zwischen Ostseeküste und Seenplatte haben sich komplett auf die Wünsche und Bedürfnisse von Kindern und Eltern eingestellt und freuen sich auf Ihren Besuch!

Ostseebad Binz – Warum das Meer mehr ist

Die Wellen kräuseln sich heute morgen in Binz auf Rügen. Noch sind nicht viele Familien am Strand. Aber Anna-Lena Sibbe und Tony Wenzel, zwei junge Mitarbeiter des Ozeaneum Stralsund, haben schon ein paar Urlaubskinder gefunden, die Stranddetektive werden möchten. Als erstes dürfen die Mädchen und Jungen Schätze sammeln. 

Ein spannender Lebensraum

Die Aktion “Werde Stranddetektiv!” ist ein umweltpädagogisches Angebot des Ozeaneum Stralsund, das in den Sommermonaten auch auf der Insel Rügen Station macht. Anna-Lena, Tony und ihre Kollegen ziehen dann von Strand zu Strand, so auch entlang der Binzer Bucht. Ihre Mission: Sie möchten zeigen, dass ein Strand nicht nur eine Badestelle ist, sondern auch ein schützenswerter Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. 

Von Donnerkeilen und Bernsteinen

Bei den Kindern kommt die Suche nach Muscheln und Donnerkeilen gut an. Sie sammeln alles, was sie am Saum zwischen Wasser und Strand Interessantes finden können. Nach einer Viertelstunde treffen sich alle wieder und zeigen sich gegenseitig ihre Schätze. Anna-Lena erzählt, dass Donnerkeile versteinerte Tintenfischschwänze sind. Auch um das “Gold des Meeres” geht es. Die Jungen und Mädchen schweigen beeindruckt, als sie hören, dass Bernstein Millionen Jahre altes Baumharz ist. Sie haben heute viel gelernt: dass man in Binz nicht nur baden kann. Dass das Meer vielmehr ein faszinierender Lebensraum ist, von dem man am Strand nur den kleinsten Teil sehen kann. 

Mehr Infos und die Termine:
www.binzer-bucht.de

Veranstaltungen

online finden und buchen



Top-Ausflugsziele für Familien

Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close